Senheim das "Löwenstarke" Weindorf an der Mosel

 

Der 660 Einwohner zählende Moselort ist geprägt von Weinbau und Tourismus. Die einst mittelalterliche Bausubstanz mit Toren, Türmen und Befestigungsanlage fiel am 13. August 1839 einer verheerenden Brandkatastrophe zum Opfer. 106 Wohnhäuser, 22 Kelterhäuser und 7 Scheunen brannten ab. Nur wenige Anwesen blieben verschont. Beim Wiederaufbau Senheims wurde der Ort nach dem römischen System in Quadrate mit breiten Strassen aufgeteilt, um eine nochmalige Brandkatastrophe zu verhindern. Von 1965 bis 1967 wurden die heutige Moselbrücke und der Hafen gebaut. Der Hafendamm macht Senheim hochwasserfrei.
Der Ortsteil Senhals wurde von der Brandkatastrophe verschont. Urkundlich 1067 erwähnt, findet man dort noch alte Bausubstanz und Fachwerkhäuser. Mittelpunkt ist die über 600 Jahre alte Magdalenenkapelle mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert.
Senheim-Senhals präsentiert sich heute als löwenstarkes Wein- und Feriendorf. Mit einem umfassenden touristischen Angebot an Hotels, einer gepflegten Gastronomie, Weinstuben, Cafés, Gästezimmern und Ferienwohnungen, einem breiten weindorftypischen Veranstaltungsspektrum, wie Weinfeste, Weinwanderungen und Weinproben beim Winzer heißt Senheim-Senhals seine Gäste herzlich willkommen. Für Kurzweil sorgen eine Besichtigung des hochinteressanten Skulpturenparks, des Literatenweges, des weithin bekannten Weinmuseums oder der verschiedenen Galerien. Für sportlich Interessierte bieten sich der Nordic-Walking-Park, 2 Tennisplätze oder die zahlreichen gut begehbaren und ausgeschilderten Wanderwege an. Abgerundet wird das Angebot durch den gemeindeeigenen Yachthafen mit zugehörigem Campingplatz.

 

Senheim